PROJEKTE SPIELLEITPLANUNG

Spielleitplanung Bad Vilbel

Die Stadt Bad Vilbel ist mit ca. 31.500 Einwohnern eine bekannte Mittelstadt im Rhein-Main-Gebiet. Es ist eine aufstrebende Kur- und Kulturstadt, die entgegen dem Bundestrend mit einem Bevölkerungswachstum rechnen kann.

Die Leitlinie:

Bad Vilbel ist eine familienfreundliche Stadt. Kinder und Familien stehen im Mittelpunkt unserer Bemühungen... wurde durch die Spielleitplanung durchgängig auf der Ebene der Stadtentwiklung mit Qualitäten verbindlich vertieft und mit Leben gefüllt. Durch die Strategie und den Ansatz methodisch angewandter Partizipation haben sich Politik und Verwaltung als Begleiter angeboten. Die durchgängig mit Kindern durchgeführte und dokumentierte Bestandsaufnahme war ein spannender Handlungsrahmen, der den Hintergrund für eine Stadtentwicklung zu Gunsten von Kindern bilden kann.

Durchführung 2010

Auftraggeber: Stadt Bad Vilbel

Spielraumplan Walsertal

Im Kleinwalsertal in Österreich wird die Kultur gestärkt. Das Fundament sind Kinder und Jugendliche, die gesund aufwachsen. Dieser Hintergrund war die Grundlage, das Spielraumgesetz des Landes Vorarlberg qualitativ vorbildlich zu erfüllen. Mit den Ergebnissen der Spielraumplanung im ganzen Tal gelingt es nun, die Freiräume zum Nutzen aller, aber besonders der Kinder, weiter zu entwickeln. Das fördert zudem den Ansatz des sanften Tourismus.

Förderprojekt des Landes Vorarlberg, Österreich

Durchgängige Bearbeitungsstrategie, Pilotprojekte Kindergarten und Burmiweg in Planungsgemeinschaft mit Planungsbüro Stadt-Kinder, Dortmund; Durchführungg über Planungsbüro AS 2, Bregenz

Auftraggeber: Gemeinde Mittelberg, Kleinwalsertal

Spielleitplanung Bodenheim

 

Dieser kleine Ort in Rheinland Pfalz ist der Ur-Ort der Spielleitplanung, die Geburtsgemeinde einer durchgängigen Entwicklungsstrategie zu Gunsten von Kindern. Seit 20 Jahren werden hier Kinder beteiligt und Lösungen zur Integration gesucht. Der Beginn der Spielleitplanung vor mehr als 10 Jahren ist heute noch Anlass zum Handeln für Politik und Verwaltung.

 

 

   

Pilot- und Förderprojekt des Bundeslandes Rheinland-Pfalz, Durchführung 2000 bis 2006

Stärkung des Ehrenamtes, Manifestation einer Beteiligungsstruktur

Auftraggeber: Gemeinde Bodenheim, Land Rheinland-Pfalz, Umweltministerium